fbpx

Vom "Neuen Abendländsichen Schamanismus" zu "Natur Spiritualität Pur"

Vom "Neuen Abendländsichen Schamanismus" zu "Natur Spiritualität Pur"

Vor 12 Jahren erschien mein Buch: „Der Neue Abendländische Schamanismus - Handbuch für ein Leben in Einklang mit der Schöpfung“. Heute in der dritten Auflage vergriffen.

Schon irre, wie die Zeit vergeht und wie es sich weiterentwickelt hat vom: Neuen abendländischen Schamanismus - über: Zeitgemäße Natur Spiritualität - hin zu aktuell: Natur Spiritualität Pur - rein und unverfälscht.

Der „Neue Abendländische Schamanismus“ ist entstanden, da für mich so einiges in den naturspirituellen Sichtweisen / Konzepten wie Schamanismus, Neo-Schamanismus, Druidentum, Heidentum, Wicca, Pagan, usw., als allzu widersprüchlich, konstruiert, nicht verstanden bis reine Wunschvorstellung erschien. Noch dazu widersprechen sich die meisten dieser „Sichtweisen“ in vielen Bereichen. Auch hinsichtlich dessen, was sie für sich als einzige Wahrheit und „altes Wissen“ verkünden, ist oft in sich nicht stimmig und widersprüchlich. Hinzu kommt, dass vieles, so wie beschrieben und vorgegeben, in der Natur und Schöpfung nicht zu finden ist oder den natürlichen Vorgängen sogar widerspricht.
Da wir jedoch alle in der gleichen Schöpfung leben, deren natürlicher Ausdruck lediglich regional unterschiedlich ausgeprägt ist, sollte doch alles, was sich „naturspirituell“ nennt, zwar in seiner Anwendungspraxis regional unterschiedlich, doch im Kern übereinstimmend sein. Genau das war der Beweggrund für mich diesen Themenkreis „gerade zu ziehen“, d. h. entlang einem „roten Faden“ und in ausschließlicher Referenz zu der realen Natur und Schöpfung, synergetisch und widerspruchsfrei zu beschreiben. Daraus wurde dann das Buch „Der Neuen Abendländische Schamanismus - ein Leben in Einklang mit der Schöpfung“ und ein deutlicher Schritt zur Erfüllung meiner Berufung.

Mit der Zeit hat sich dann schnell durch Rückmeldungen und Seminare gezeigt, wollen wir heute wieder in Einklang mit der Natur und Schöpfung kommen, basierend auf dem heutigen Kontext, in dem wir leben, müssen weit mehr Anforderungen erfüllt werden, als die oben erwähnten naturspirituellen Sichtweisen beinhalten oder kennen. Mit der „Zeitgemäßen Natur Spiritualität“ kamen diese Erweiterungen zum „Neuen abendländischen Schamanismus“ hinzu und haben sich bis heute als schöpfungskonform und transformativ erwiesen. Und nicht nur das, es geht auch heute noch immer weiter und tiefer in das reine Verstehen und Erkennen der Natur und Schöpfung. Das Irre daran ist, den Zauber und die Magie, die vielfach durch Romantisierung, Fantasie, „kreativem“ Aktivismus und mystisches Schauspiel versucht wird zu erzeugen, sich hier auf diesem Weg rein und pur durch die Natur und Schöpfung selbst zeigt.
Diese stete Entwicklung führte dann auch zu dem aktuellen Schritt: Natur Spiritualität Pur - rein und unverfälscht.

Ich achte die echten naturverbundenen Traditionen sehr, sie zeigen mir tief diese Menschen mit ihrem regionalen Lebensumfeld, dem Kontext, in dem sie leben, verbunden sind. Sie zeigen auch, dass es, gleich wo auf Mutter und Vater Erde, schon immer ein Wunsch der Menschen war, die Natur und Schöpfung um sich herum und ihren Platz darin zu verstehen. Es sind nicht nur regionalspezifische, sondern auch sehr alte Erklärungsversuche, aus denen sich mit der Zeit feste / statische Sichtweisen und daraus wiederum die spezifischen traditionellen Weltbilder entwickelt haben. Seither haben wir schon vieles dazugelernt, ja, auch viel von einem früheren Leben rein mit der Natur und Schöpfung vergessen. Doch können wir heute die Welt um uns herum und in uns selbst deutlich besser verstehen als noch vor vielen hundert Jahren. Führen wir nun das „Vergessene“, soweit es real schöpfungskonform ist, als auch das, was wir an schöpfungskonformen Wissen dazugelernt haben, zusammen, kommen wir der reinen Natur und Schöpfung wie auch der Naturspiritualität als Teil ihres Wesens einen großen Schritt näher.

Ich denke, es ist an der Zeit, genau diesen Schritt jetzt zu tun. Die naturspirituellen Sichtweisen / Konzepte / Traditionen wie Schamanismus, Neo-Schamanismus, Druidentum, Heidentum, Wicca, Pagan, und viele andere, haben ihren Zweck erfüllt. Sie haben in einer Zeit der überrationalen, mechanistischen und industriellen Nachkriegs-Weltsicht, versucht uns daran zu erinnern, dass wir ein untrennbarer Teil der Natur und Schöpfung sind. Unsere Vorfahren haben ihren Teil dazu beigetragen, ihre Welt in diesem Sinne zu verstehen, und jetzt sind wir dran. Doch weder willkürlich interpretierend bis fantastisch ausschmückend, sondern klar und unmissverständlich zur realen Natur und Schöpfung referenzierend.

Dies ist jedoch kein schneller Weg, auch wenn heute jeder schnelle Ergebnisse und Lösungen sucht. Diese gibt es jedoch nur in Bezug auf Banalitäten, nicht in Bezug auf einen heilen Lebensweg. Mit einigen Wochenendworkshops ist es da nicht getan, soll es etwas Echtes sein und nicht nur eine Ablenkung vom nervigen Alltagsgeschehen. Daher liegt der Schwerpunkt meiner Arbeit auch auf „Ausbildungen“, die mit all ihren Inhalten auf diese reale Natur und Schöpfung referenzieren. Dazu verbinden sie all das schöpfungskonforme alte wie auch neue Wissen zu einem stimmigen und synergetischen Ganzen in dem es keine Widersprüche gibt. Mein Weg geht in dieser Form weiter, das steht außer Frage, denn es ist meine Berufung.

Und was ist mit Dir? Möchtest Du die Natur und Schöpfung in Dir und um Dich herum verstehen lernen und selbstbestimmt wie auch schöpfungskonform wachsen?

Dann schau mal hier: https://www.norbert-paul.eu/veranstaltungen


In diesem Sinne,
nur das Echte zählt,
lebe es wild und frei,
in Liebe und Achtsamkeit
und lerne es zu behaupten!

https://www.norbert-paul.eu

#naturspiritualität #norbertpaul #schamanismus #Ausbildung

Tags
Image