Klartext – Nicht „mein Ding" !!!

Klartext – Nicht „mein Ding" !!!

Immer wieder bekomme ich zu hören: Ist spannend, was Du da machst, Du hast ja auch aus verschiedenen Traditionen und Kulturen „Deins“ zusammengestellt.

Doch NEIN, ich habe NICHT „mein Ding“ aus verschiedenen Traditionen und Kulturen zusammengestellt.

Und ja, ich habe von vielen Kulturen und Traditionen gelernt, versucht sie zu verstehen, ganz besonders, was deren direkte Verbindung mit der realen, durch und durch spirituellen Natur und Schöpfung. Ich bin tief in die westliche Menschheits- und Kulturgeschichte und deren vielfältige kulturelle und spirituelle Entwicklungswege eingetaucht, um auch da zu lernen, was direkt mit der realen Natur und Schöpfung zu tun hat und was nicht.

Schnell wurde deutlich, dass hinter den Traditionen, den romantischen Ausschmückungen, den martialischen Erzählung, beeindruckenden Mythologien, phantastischen Geschichten, den beschriebenen und praktizierten Handlungsweisen und Ritualen, eine echte Magie verborgen ist, eine, die durch die vordergründigen Darbietungen meist verdeckt und als Selbstdarstellung missbraucht wird.

All die -ismus, -tum´s und sonstigen naturspirituellen Traditionen zeigen sich mir als ein Flickenteppich, der nur mit wenigen Fäden (alles ist beseelt) zusammengehalten wird. Oft widersprüchlich zueinander und nicht selten in sich selbst, ist darin die eine reale und konkrete Schöpfung, die sich zwar regional unterschiedlich präsentiert aber immer Eins ist, nur schwer zu erkennen.

Es gilt „das Feuer weiter zu tragen und nicht die Asche anzubeten“, so habe ich es gelernt und als richtig empfunden. Deshalb begann ich fortan in allem, was mir begegnet, wenigstens den Funken seines schöpfungskonformen Ursprungs zu suchen. Alles, was keine reale Entsprechung in der Natur und Schöpfung hat, begann ich über Bord zu werfen und radikal zu streichen. Es bleibt nur das, was ich - mit einer klaren Entsprechung in der Natur und Schöpfung - erkennen und verstehen kann. Dafür bringe ich immer wieder "altes Wissen und Weisheit" mit aktuellem Wissen der neuen und teilweise verbotenen Wissenschaften zusammen, die wenn auch noch keine Weisheit, aber doch weiterführendes Wissen hervorbringt. Auf diesem Weg habe ich dann wieder die echte und ganz reale Magie der Schöpfung entdeckt, eine Magie, die weitaus beeindruckender und großartiger ist, als alles was Menschen in Worte, romantische bis schwülstige Umschreibungen, phantastische Geschichten, kreative Performance und entwurzelte traditionelle und ideologisch manipulierte Konzepte formen können. So habe ich auf meine Weise aus den Funken und Glutresten vieler Aschehaufen, für mich ein neues Feuer entzündet.

Und genau darin liegt meine Berufung, mich selbst zurücknehmen, die Schöpfung als oberste Ordnung zu wählen, die realen Entsprechungen, Prozesse, Regeln und Zyklen der lebendigen Natur und Schöpfung - und die als Lebensfunken in ihr befindliche und alles verbindende Spiritualität - zu finden, zu erleben, zu verstehen, immer wieder zu prüfen und zu verifizieren, stetig zu reflektieren und auf meine Weise zu beschreiben.

Also was ich genau tu, ist nicht aus vielen Anderem „mein Ding“ zusammen zu stellen und weiter zu geben, sondern auf „meine Weise“ die einzigartige Natur und Schöpfung zu beschreiben, und das ist etwas ganz anderes.

Wenn man erkennt, dass es kein wirkliches Feuer mehr gibt, dann ist es an der Zeit die Asche zu ehren, aus ihr zu lernen, und im Einklang mit der Schöpfung ein zeitgemäßes neues Feuer zu entfachen.

In diesem Sinne,
nur das Echte zählt,
lebe es wild und frei,
in Liebe und Achtsamkeit
und lerne es zu behaupten!

Norbert :-)

 

#norbertpaul #zns #naturspiritualität #schamanismus #ausbildung #weiterbildung #schule

Tags