Lebe wild und frei, in Liebe und Achtsamkeit.

  • Home
  • Blog
  • Blog
  • Hohes oder niederes Bewusstsein ??? Was soll´s ???

Hohes oder niederes Bewusstsein ??? Was soll´s ???

Hohes oder niederes Bewusstsein ??? Was soll´s ???

Häufig hört man in Rückblick auf unsere Menschheitsgeschichte, in Bezug auf andere Gesellschaftsformen, Gemeinschaften wie auch in Bezug auf andere Menschen, die Feststellung oder Wertung von niederem oder hohem Bewusstseinsstand. Jede Form von Entwicklung und Erweiterung des Bewusstseinsstandes ist ein spiritueller Vorgang. Alles andere sind geistig/mentale Trainingsmethoden die meist nur den Sinn haben, sich selbst und andere zu verarschen. Leider werden diese Methoden der Selbstmanipulation oft mit bewusstseinserweiterten Bemühungen verwechselt.

Seit Jahrtausenden versuchen sich Menschen weiterzuentwickeln, die einen in dem sie ihr Bewusstsein zu erweitern, sich als Ganzes verstehen suchen, ihre Wahrnehmung verfeinern, in Einklang mit der Schöpfung kommen und vieles mehr. Die anderen, indem sie sich durch immer subtilere Methoden selbst verarschen und durch das stete Suchen nach besseren Techniken und Methoden in Fremdbestimmung gefangen bleiben.

Ebenso lange vernichten und unterdrücken niedere schwache Geister, deren bevorzugtes Kommunikationsmittel die Gewalt in all ihren Ausdrucksformen ist, jene mit einem höheren Bewusstsein. Aus diesem Grund hat sich die Menschheit in all dieser langen Zeit nur systemisch und technisch entwickelt, aber nicht menschlich. Es sind gerade jene schwachen und unbewusste Geister welche oft zur zweiten Kategorie der Selbstverarscher gehören. Und tatsächlich kann man von den scheinbar "spirituellen Menschen", die sich immer wieder angeblich so sehr weiter entwickeln, nicht behaupten, sie hätten aus dieser sich stetig wiederholenden Tatsache gelernt, sich also doch nicht so sehr weiter entwickelt wie sie selber glauben. Denn was nutzt ein "hoher Bewusstseins- oder Entwicklungsstand" wenn so ne Flachbirne daherkommt und dich einfach weghaut? Das war´s dann mit dem Bewusstseinsstand, weg isser.
Spirituelle Menschen unterliegen hier oft einer Selbsttäuschung. Aus der Erkenntnis heraus, dass Gewalt nie eine Lösung sein kann, schließen sie, dass Gewalt etwas böses und unterentwickeltes ist und lehnen diese, da sie ja selbst so sehr "bewusst" sind ab. Oftmals jedoch verbirgt sich hinter diesem Missverständnis eine ordentliche Portion Feigheit.

Schauen wir uns in der Natur einmal mit offenen Augen und als neutraler Beobachter um, so erkennen wir schnell, dass Gewalt Teil dieser Schöpfung ist, es jedoch zwei Formen davon gibt. Die konstruktive ernährt und sorgt für den Erhalt der Spezies, die destruktive zerstört Lebensräume und löscht Spezies aus. Und während wir in der Natur überwiegend konstruktive und seltener destruktive Gewalt erleben, wo bei bedacht werden sollte, dass Tiere, Insekten und Pflanzen sich nicht frei entscheiden können, ist es in der Welt der Menschen umgekehrt und destruktive Gewalt überwiegt, obwohl die Menschen sich sehr wohl frei entscheiden können. Konstruktive Gewalt und nicht destruktive, ist Bestandteil dieser Schöpfung.

"Spirituelle Menschen" vergessen und verdrängen oftmals, dass die Fähigkeit der Selbstbehauptung ein Teil ihrer Selbstverantwortung ist, die jeder Mensch für sich selbst hat und nur selbst erfüllen kann. Dieser wie jeder andere Teil der Selbstverantwortung ist nicht trennbar von ihm als Mensch und kann auch nicht abgegeben oder an andere übertragen werden. Es gibt hierbei nur drei Ausnahmen, Kinder, Kranke und Alte. Gewalt zu erdulden ohne sich zu wehren und seiner Verantwortung zur Selbstbehauptung nachzukommen, ist einfach nur feige und eine Missachtung seiner Pflichten sich selbst und anderen gegenüber. Er mißachtet und gefährdet nicht nur sein eigenes Menschsein, sondern auch jene Menschen um ihn herum, die seine Defizit auffangen müssen, die sich veranlasst sehen ihm fälschlicher zur Seite zu stehen und dabei ihre eigene Unversehrtheit, die noch gebraucht wird, unnötig riskieren. Und nicht nur dass, ein solcher Mensch bestätigt mit seinem Verhalten die niederen Kräfte in ihrem Tun, da diese damit ja erfolgreich sind und sich nun weitere willige Opfer suchen. Welche Lernerfahrung ist für diese nicht so fortgeschrittenen Menschen damit verbunden? Wir haben die Macht!

Es ist also vollkommen gleich, wie weit Du mit Deiner Bewusstseinsentwicklung bist, wie weit über den "Niederen" Du Dich wähnst, wie spirituell Du glaubst zu sein, welche Weisheit Du erlangt zu haben glaubst, wie kurz vor der Erleuchtung Du Dich siehst, wenn Du Dich nicht behaupten kannst, dann hast Du versagt. Dein Bewusstseinstand wird keinen Bestand haben, wird nicht wirklich etwas verändern können. Also spar Dir die Zeit mit all dem rumesoteren und rumspiritualisieren in irgendwelchen lichtvollen und friedvollen Sphären und erkenne Dein wahres Menschsein in seiner Ganzheit wie auch die damit verbunden Verantwortung an. Spar Dir die Energie und das Geld für Deine ersten Schritte in welche Richtung auch immer, denn sie sind vergebens wenn Du den Weg nicht bis zum Ende gehst. Je mehr Menschen dies tun, um so näher rückt der Moment an dem eine wirklich menschliche Entwicklung der Spezies Mensch beginnen kann und unsere bisherigen Problem mit Kriegen, Ausbeutung und Machtspielchen ein Ende hat.

Mit herzlichen Grüßen, Norbert Paul

Wer die Vergangenheit nicht kennt, muss die gleichen Fehler stetig wiederholen.

Anmeldung Newsletter

Abmeldung Newsletter

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok