Lebe wild und frei, in Liebe und Achtsamkeit.

Ursache und Symptom

Ursache und Symptom
Jedem Symptom liegt eine bestimmbare Ursache zu Grunde, die sowohl dieses eine als auch zahlreiche andere Symptom generiert. Dabei erzeugen ähnliche Ursachen bei unterschiedlichen Menschen in der Regel unterschiedliche Symptome, da diese sich vorwiegend in den jeweils Struktur schwächeren Bereichen ausdrücken. Wird eine solche symptomatische Struktur entfernt, äußert sich die Ursache im Bereich des nächst schwächeren Bereichs. In Bezug auf Krankheiten, steht man dann vor der Wahl zwischen Symptombehandlung und Ursachenbehandlung. Der "gesunde Menschenverstand" spricht klar für die Ursachenbehandlung, doch meist bleibt es dann real bei der Symptombehandlung. Tatsächlich gibt es Situationen in denen die Symptome zuerst gemildert werden müssen, damit eine Ursachenbehandlung überhaupt möglich ist, doch das ist eher die Ausnahme.

Und dann haben wir ja noch den freien Willen, durch den der Mensch sich auch ganz bewusst gegen den "gesunden Menschenverstand" entscheiden kann und wofür die Wissenschaft jede Menge an Stoffen und Methoden entwickelt hat, damit das auch so bis in die Kiste funktioniert. Ein wesentlicher Grund dieser "Standardsituation" liegt wohl darin, dass die Suche, Entschlüsselung und Behebung einer Ursache ungleich schwieriger und anstrengender ist, als die Symptome so flach zu halten, dass man scheinbar noch damit leben kann, was den meisten Menschen genügt.
Übertragen wir diese Sichtweise auf unsere Leben als Ganzes, und tatsächlich gibt es aus meiner Sicht da keinen Unterschied, dann erkennen wir schnell, dass die Ursache fast aller Erkrankungen, Einschränkungen, Schwächen und Schicksalsschlägen, in unserer Art zu Leben liegt. Wir sind hier und jetzt das Ergebnis der Entscheidungen und Handlungen welche wir auf unserem bisherigen Lebensweg getroffen haben. Fast ausnahmslos alles das uns bisher widerfahren ist hat seine Ursache in unserem Lebensweg und der Art wie wir ihn gestalten. Heilen wir unseren Lebensweg, heilen wir auch alle Symptome die unsere Lebensfreude und Lebensqualität mindern. Eigentlich logisch, oder?
Doch gerade an dieser Stelle zeigt sich der "freie Wille" meist von seiner destruktiven Seite, denn für die Heilung meines Lebenswegs muß ich eine bewusste Grundsatzentscheidung treffen. Doch nicht nur das, ich muß den nachfolgend notwendigen Teilentscheidungen auch die entsprechenden Handlungen folgen lassen.

Doch wie soll man sein Leben ändern, seinen Lebensweg heilen, wenn man keine Ahnung von einem schöpfungskonformen Leben hat, oder der Schöpfung als Ganzes? Wie will man Ursachen nachhaltig beheben wenn man den Platz und die Aufgabe, die Regeln und Gesetzmäßigkeiten eines natürlichen Lebens nicht kennt? Wie soll man sich in dem Überangebot an Philosophien, Methoden, Verfahren und Ideologien zurechtfinden?

Das Universum, ja die Schöpfung selbst ist Struktur und Ordnung. Diese finden wir in allem wieder, dass in dieser und durch diese Schöpfung existiert. Mit dem "Neues Abendländischen Schamanismus" habe ich mich auf den Weg gemacht diese Struktur und Ordnung hier auf Mutter und Vater Erde wieder zu entdecken und in Einklang mit ihr zu kommen. Dabei geht es in erster Linie auch darum, wieder zu verstehen was es heißt wirklich Mensch zu sein, was die Schöpfung als Ganzes ist und welche Gesetzmäßigkeiten sie uns zur Orientierung bietet, wie es möglich ist wieder mit ihr in Einklang zu kommen und unsere Aufgabe als Mensch und Teil der Schöpfung zu erfüllen. Auf diesem Weg lerne ich aus unserer Menschheitsgeschichte, unseren Wurzeln, ebenso wie aus den "Neuen Wissenschaften" um meinen Lebensweg zu heilen, meine Aufgaben und meine Berufungen zu finden. So etwas wie eine Berufung, kann sich nur aus dem heilen Lebensweg heraus zeigen, und genau das sollte eine Heilertätigkeit sein.

Meine bisherigen Erfahrungen haben deutlich gezeigt, dass auf diesem meinem Weg, die Symptomatiken deutlich weniger wurden, die körperliche und geistige Gesundung voranschreitet und meine Seele immer mehr Raum zur Entfaltung erhält. Und was ich kann, das kann jeder andere Mensch auch, wenn er sich grundsätzlich dafür entscheidet. Und gerne nehme ich solche Menschen ein Stück des Weges mit, was es ihnen sicher ein wenig leichter macht, da einiges an Struktur und Ordnung, an Methoden und Arbeitsweisen in Einklang mit der Schöpfung entstanden ist. Den eigenen Lebensweg zu heilen heißt in Bewegung zu kommen, sich für Veränderungen zu entscheiden, zu Gesunden, sich zu Entwickeln, zu leben.

Also hören wir doch auch in Bezug auf unser Leben als Ganzes auf mit der Symptombehandlung, und kümmern uns um die Ursachen und den Grund unseres Seins.

Mit herzlichen Grüßen, Norbert Paul

Wer die Vergangenheit nicht kennt, muss die gleichen Fehler stetig wiederholen.

Anmeldung Newsletter

Abmeldung Newsletter

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok