Lebe wild und frei, in Liebe und Achtsamkeit.

Naturspiritualität als Lebensweg

Naturspiritualität als Lebensweg

Ja, Naturspiritualität kann auch ein Lebensweg sein und nicht nur ein Hobby oder eine Freizeitbeschäftigung. Naturspiritualität ist weit mehr als Naturverbundenheit und gerne in der Natur sein, mehr als ökologisches Denken und Handeln, mehr als ressourcenschonende Handlungs- und Lebensweise, mehr als Schamanen-, Heiden- und Druidentum. Ein naturspiritueller Lebensweg ist all das und noch weit mehr und er belohnt Dich durch eine deutliche Zunahme an Lebensfreude, Gesundheit, Vitalität, Gelassenheit. Nicht zuletzt führt er Dich direkt zu Deiner ureigenen Berufung und dem wahren Sinn Deines jetzigen Lebens. Und wenn sich das jetzt so furchtbar groß und kompliziert anhört, ist ein solcher Lebensweg doch viel einfacher umzusetzen und in den realen Lebensalltag zu übertragen, als es gerade scheinen haben mag.

Der Schlüssel und der Zugang zu einem naturspirituellen Lebensweg ist es, nur einmal richtig verstanden zu haben wie die Schöpfung und das Leben, tatsächlich funktioniert und miteinander verbunden ist. Das kostet Dich ein oder zwei Wochenenden, nicht mehr! Und keine Angst es erwartet Dich kein Chaos oder regelloses Dahinleben, keine zurück ins Mittelalter oder die Steinzeit, keine unzusammenhängende Sammlung von Mythen, Legenden und schamanisch-/druidischen Arbeitsweisen. Du musst dazu auch nicht nackt um ein Feuer tanzen oder psychoaktive Pflanzen zu Dir nehmen, ganz im Gegenteil. Die Schöpfung hat, auch wenn sie in Form der Natur sehr wild, unberechenbar und willkürlich erscheint, sehr wohl Regeln und Gesetze, wie auch eine klare Ordnung. Diese Ordnung ist sogar die einzig gültige und ewige. Sie war vor dem Menschen und wird auch nach dem Menschen ihre ewige Gültigkeit haben. Es sind Regeln und Strukturen des Lebens, nicht der Kontrolle, Manipulation und Steuerung, wodurch sie sich von den menschengemachten deutlich unterscheiden. Diese schöpferische Ordnung finde ich in folgender Weisheit am besten auf den Punkt gebracht: - Die Schöpfung schläft im Stein, atmet durch die Pflanzen, träumt in den Tieren und erwacht durch den Menschen – Dies ist eine Ordnung, keine Hierarchie! In dieser Ordnung ist alles gleichwertig, wenn auch andersartig! Doch bevor Du in diese Welt eintauchst und Dich mit einzelnen Themen beschäftigst, ist es wichtig das große Ganze, seine Zusammenhänge und ganz besonders seine synergetischen Beziehungen zu verstehen. In der Schöpfung geht es immer um das gesamte Bild und dann um die Details. Ohne das ganze Bild zu verstehen, können die einzelnen Punkte nicht ihren Teil zu diesem beitragen. Eben darin liegt ein großes Problem unserer heutigen Zeit des Spezialistentums, wo man immer mehr von immer weniger weis, jedoch das Gesamtbild nicht mehr kennt. Um eben dieses Gesamtbild zu verstehen und damit die Schöpfung als Ganzes, ist sie klar strukturiert und folg einer festen Ordnung. In der Beschreibung der zeitgemäßen Naturspiritualität, so wie man sie beispielsweise im „Neuen Abendländischen Schamanismus“ findet, ist die Ordnung und die Struktur der Schöpfung sehr einfach und pragmatisch beschrieben. Zahlreiche praktische Beispiele erleichtern die Übertragung in den eigenen Alltag. Dabei ist dieses naturspirituelle Lebensmodell keine Fiktion, denn immer mehr Inhalte wurden und werden immer wider durch die modernen Wissenschaften belegt. Es geht hierbei tatsächlich um ein Leben in Einklang mit der Schöpfung. Wie groß Deine Schritte in Richtung dieser naturspirituellen Lebensweise sein werden, bestimmt nur Du ganz alleine, auch wie tief Du einsteigen möchtest und die jeweils richtigen Zeitpunkte, sind ganz alleine Deine Entscheidung. Selbstbestimmung ist das erste große Thema, mit dem dieser Weg beginnt und es ist ein Weg voller Abenteuer und großer Wirkungen. Schon alleine das Bewusstsein, dass alles um Dich herum beseelt ist, die Steine, Pflanzen, Tiere, und und und, macht einen wichtigen Unterschied zur bisherigen Sichtweise, mag sie noch so ökologisch geprägt sein. Man lernt wieder die wahre Bedeutung von Worten, Handlungen und Entscheidungen. Wenn man alles als beseelt ansieht, dann ist damit auch alles gemeint, da gibt es keine Ausnahmen mehr in Form unbeseelter Dinge. Man lernt Klarheit und Konsequenz und vermeidet immer häufiger Komfortausnahmen, ohne dass es einem wehtut. In seiner Tiefe ist alleine dieses Bewusstsein revolutionär, und es ist nur eine von zahlreichen Erkenntnissen und Einsichten die darauf warten von Dir entdeckt und erschlossen zu werden. Vom Gesamtbild geht es dann direkt zu Dir und darum, wirklich zu verstehen, wer Du bist, was Dich ausmacht, wie Du natürlich organisiert, in das Gesamtbild eingebunden und dennoch ganz individuell bist. Wer bist Du und was ist Dein Selbst, wird dabei eine der zentralen Fragen sein die zu klären sind. Auf diesem Weg erfährst Du so viel über Dich selbst und Deinen Platz im großen Ganzen, dass es Dir ein Bedürfnis sein wird, ein wirklicher und lebendiger Teil dessen zu sein. Der Workshop „Naturspiritualität als Lebensweg“ ist daher einer der wichtigsten und bedeutendsten auf dem Weg zu einer schöpfungsrichtigen Veränderung in Deinem Leben. Diese zwei Tage können alles verändern, ohne Dich dabei ins Chaos zu stürzen, ganz im Gegenteil. Sie geben Dir Orientierung, Information und Hilfestellung für einen sanften und doch kraftvollen Übergang zu einem naturspirituellen Lebensweg.

Wer die Vergangenheit nicht kennt, muss die gleichen Fehler stetig wiederholen.

Anmeldung Newsletter

Abmeldung Newsletter

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok