Lebe wild und frei, in Liebe und Achtsamkeit.

Samhain - Zeit für die Ahnen

Samhain - ist die Zeit für die Ahnen, all jene die vor uns gingen.

Der Herbst schreitet voran. In der Natur ist die Zeit des Rückzugs, der Auflösung und des Sterbens all jener Anteile in vollem Gange, welche für die kalte, dunkle und starre Jahreszeit nicht benötigt werden. Diese Zeit geht fließend aus der Zeit des größten Überflusses hervor, der Erntezeit, die wir eben noch mit Erntedankfeiern achten und genießen.
Unaufhaltsam schreitet alles auf den Höhepunkt dieser Zeit zu, Samhain, die Zeit der Toten oder doch besser gesagt der Ahnen, denn nichts stirbt wirklich. Zu Samhain, so wußten schon unsere Vorfahren, werden die Schleier zwischen der Welt der Ahnen und der Lebenden dünner und durchlässiger, können diese Grenzen leichter überschritten werden.

Mein Name ist Norbert, Sohn von Richard, der Sohn von Adam, …
Der Sohn von Katharina, der Tochter von Eva, …
Der Nachfolger von …
Wie weit zurück kommen wir noch entlang unserer drei Ahnenlinien?
Weiter als die vierte oder fünfte Position der väterlichen und mütterlichen Ahnenlinien kommt heute kaum noch jemand. Über die eigene Inkarnationslinie wissen die wenigsten Bescheid.
Dabei sind wir, die heute lebenden, die Spitze dieser Ahnenlinien, vereinen alle guten wie nicht so guten Entscheidungen und Erfahrungen in uns, vereinen die unterschiedlichsten Epochen der Menschheitsgeschichte in unserem heutigen Sein.
Ich denk, das ist Grund genug, uns etwas Zeit für die zu nehmen, die vor uns wahren und unsere Existenz erst ermöglicht haben. Zwar können die Ahnen nicht aktiv in unser Leben eingreifen, doch können sie uns durch ihre Erfahrungen durchaus helfen. Aus ihren guten Entscheidungen, wie aus ihren weniger guten Entscheidungen, können wir lernen. Indem wir die schöpfungsrichtigen weiterführen und es vermeiden die gleichen Fehler die sie schon machten zu wiederholen, schreiten wir in unserer Entwicklung voran. Ich denkt das ist auch in ihrem unserer Ahnen, zu sehen, dass wir bessere Entscheidungen treffen und die Ahnenlinien schöpfungsrichtig voranbringen. Das gibt im Nachhinein auch ihrem Leben einen Sinn und ich glaube nichts wünschen sie sich mehr. Sind wir bereit und in der Lage, die in unseren Ahnenlinien verborgenen Potenziale für uns zu erschließen, werden wir nicht nur bessere Entscheidungen für unser jetziges Leben treffen, sondern damit auch aktiv eine bessere Zukunft gestalten. Dann stehen auch all unsere Ahnen hinter uns und wir können sicher sein, dass wir nicht alleine sind.
Dieser Umgang mit den die vor uns waren und den durch sie geprägten Archetypen, gehört zu einem vollständigen Leben und hilft uns die Entscheidungen zu treffen, die uns wieder mehr mit dem wahren Sein und Wirken hier auf Mutter und Vater Erde verbinden.

Wer die Vergangenheit nicht kennt, muss die gleichen Fehler stetig wiederholen.

Anmeldung Newsletter

Abmeldung Newsletter

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok