Lebe wild und frei, in Liebe und Achtsamkeit.

Die 12tägigen Rauhnächte zwischen ??? und ???

oder ein ähnliches 12 Tage Dingsbums, ist im besten Fall eine Tradition, hat aber nichts mit irgendwelchen mir bekannten tatsächlichen Ereignissen in der Natur und Schöpfung zu tun. Folglich haben diese Traditionen nichts mit Naturspiritualität zu tun. Tradition ist nicht per se, natürlich, gut und richtig, oder gar in Einklang mit dem großen Ganzen. Nicht selten ist Tradition wie Religion, man glaubt einfach dran, wurde ja schon immer so gemacht und immerhin hat man wieder einen Anlass gemeinsam feiern.
Deshalb findet man diese Form der 12 Raunächte (natürlich mit genauen Vorgaben ganz wichtiger Dinge die an jedem einzelnen Tag zu tun sind), bei so vielen Schamanen, Druiden und ähnlich Praktizierenden, denn sie beziehen sich ja auf schamanische und oder druidische und oder hexische „Traditionen“, und nicht wenige auf Fantastische.

Als kalendarisch festgelegte Zeiten sind sie nicht gerade wenig christlich geprägt. Sie lenken viele Menschen von den realen Ereignissen in der Natur und Schöpfung ab, denn in der Natur und Schöpfung gibt es keine kalendarisch festgelegten wiederkehrende Zeiten für irgendetwas. Steht etwas jedes Jahr fix im Kalender, hat es nichts mit natürlichen Vorgängen zu tun!

Wer also diese 12 tägigen Raunächte zelebriert, ist genau genommen ein gläubiger Traditionalist und feiert dies Zeit, weil man es schon immer so gemacht hat, aber eben nicht, weil sie ein naturverbundenes Ereignis sind. Jetzt hör ich schon die unzähligen Aufschreie: Der schon wieder, was ein Unsinn, und und und. Doch fasst euch mal an der eigenen Nase und prüft genau, ob zu dem was ihr da tut, auch entsprechende reale Aspekte in der Natur zu finden sind, also wirklich reale, und nicht herbeiphilosphierte oder hinein interpretierte.
Dabei wäre es so wichtig die Rauhnächte, oder besser die „Zeit zwischen Jahren“ wie sie auch genannt werden, richtig zu verstehen, denn sie sind der Schlüssel zum Verständnis des Jahreskreises. Die ganze Kraft der Phantasie und Kreativität, mit der die traditionellen Feste gefeiert und gestaltet werden, würde dann nämlich in das Echte fließen und dies stärken, und nicht in irgendwelche dunklen Kanäle verschwinden die gegen das Natürliche arbeiten. Wer also die echte Zeit zwischen den Jahren nicht verstanden hat, hat auch den Jahreskreis nicht richtig verstanden, das wird immer wieder deutlich, wenn ich anfange nachzufragen.

Ein Problem dabei sind sicher auch die unterschiedlichen, da regionbezogenen,  Bezeichnungen/ Namensgebungen für diese Zeit, die man sowohl als Rauhnächte/ Raunächte/ Rauchnächte, Weihenächte, und als auch als „Zeit zwischen den Jahren“ bezeichnet. Ich denke, die Sachlage wird klarer, wenn wir diese Worte nicht weiter durcheinander werfen, sondern eindeutiger erklären/ definieren/ zuweisen.
Da die traditionellen 12 tägigen Raunächte zwischen keinen wie auch immer gearteten Jahren liegen, noch irgendwelche nichtchristlichen Weihen stattfinden oder bekannt sind, sollte der Name Raunächte vielleicht weiterhin für diese im allgemeinen Denken verankerte Tradition stehen.
Da die naturbezogene, naturspirituelle „Zeit zwischen den Jahren“ tatsächlich zwischen zwei existierenden Jahren liegt, dem Sonnen- und dem Mondjahr, gebührt eigentlich ihr allein diese Namensgebung, denn nur sie bezieht sich auf ein echtes Ereignis.
So könnten wir zukünftig klar zwischen wie und wo auch immer verwurzelten „Tradition“ ohne Naturaspket, sowie echter überprüfbarer „Naturspiritualität“ unterscheiden. Oder mit anderen Worten, zwischen Traditionalisten und echten naturspirituellen Menschen. Zudem hätten der Namenswirrwarr und die damit verbundenen Verwechselungen endlich ein Ende und die Energie könnte nicht mehr unbewusst den naturspirituellen Handlungen entzogen werden. Natürlich wird durch die Traditionalisten noch genug Energie der Natur und Schöpfung entzogen, doch können wir durch diese Klärung schnell erkennen, wer in Einklang mit der Natur und Schöpfung arbeitet und wer sich eher auf Traditionen stützt. Damit können wir zumindest bessere Entscheidungen für unser Handeln treffen ;-)

In diesem Sinne,
nur das Echte zählt,
lebe es wild und frei,
in Liebe und Achtsamkeit,
und lerne es zu Behaupten.

Norbert

#rauhnächte #zns #norbertpaul #naturspiritualität #seminarnorbertpaul #schamanismus #spiritualität #runen #naturalpower #cult #tribal #pagan #druid #celtic #viking #german

Wer die Vergangenheit nicht kennt, muss die gleichen Fehler stetig wiederholen.

Newsletter Anmeldung