Lebe wild und frei, in Liebe und Achtsamkeit.

  • Home
  • Blog
  • Blog
  • Die Kraft der Imagination, Superkraft und Fluch zugleich !!!

Die Kraft der Imagination, Superkraft und Fluch zugleich !!!

Unsere Imaginationskraft (Vorstellung-/ Einbildungskraft) ist das, was uns von unseren Mitgeschöpfen unterscheidet und uns als Spezies nicht nur einmal im Laufe der Menschheitsgeschichte vor dem Untergang bewahrt hat.

Allem, dem wir mit Imagination Raum in unserer Innenwelt einräumen, fehlt zu Beginn der Realitätscharakter. Sie ist eine nicht in der Außenwelt vorkommende, oder mit dieser konkurrierende, ja sie sogar oftmals ersetzende bildliche Vorstellung/Einbildung. Sehr schnell und oft auch schon von Beginn an, verlieren die Menschen das Bewusstsein über diese Eigenschaft der Imagination.

Imagination in all ihrer Vielfalt fand, wie kann es anders sein, über C. G. Jung Eingang in die Psychotherapie. In Form der Tiefenpsychologie wird Imagination in anderer Weise eingesetzt als in der freien Form wie beispielsweise den Religionen und Ideologien. Das beutet jedoch nicht, dass das Ergebnis ein besseres ist. In diesem Anwendungsbereich hat sich jedoch gezeigt, dass je Stärker die Ich-Kontrolle ist, also das Bewusste kontrollieren der Imagination/ Einbildung, kann die Imagination in eine Phantasie übergehen, die wieder Schnittpunkte mit der realen Welt aufweist. Dadurch besteht die Chance, den Unterschied zum real nicht vorhandenen zu erkennen und den Bezug zur realen Welt wieder herzustellen. Damit zeigt sich eine Ausstiegsöffnung für alle ideologisch Gläubigen (Religionsanhänger/-innen, -fanatiker/-innen, usw.), aus dem sie fesselnden Teufelskreis. Imagination und Phantasie sind also nicht das Gleiche.

Nur durch diese menschliche Superkraft der Imagination konnten Religionen und jedwede andere Formen von Ideologien überhaupt erst entstehen. Und auch nur durch unsere zweite Superkraft die Kommunikation, konnten und können Ideologien jedweder Art, so viele Menschen infizieren. Ich benutze hier bewusst das Wort „Infizieren“, denn ähnlich wie ein Virus, kann auch Imagination seinen Wirt vom wahren Leben fernhalten und auch töten. Unsere dritte menschliche Superkraft, die Zusammenarbeit ohne ersichtlichen eigenen Vorteil, ist die Ursache, dass diese ideologisch infizierten Menschen in Massen zusammenfinden eher wie ein Schwarm funktionieren, denn als individuelle selbstbestimmte Menschen.

Eben diese Fähigkeit/ Möglichkeit, sich etwas nicht existierendes vorstellen zu können und es dann in der realen Welt als etwas sinnvolles entstehen zu lassen, ist der Ur-Prozess jeglicher Erfindungen, die uns als Spezies so oft gerettet, aber auch Probleme bereitet hat.

In den Eso- und Spiri-Szenen, wie auch in anderen Bereichen wie den Schaman, Druid, Wicca und ähnlichen Gruppierungen, wird sehr viel mit Imagination und Phantasie gearbeitet. Die Grenzen sind hier sehr fließend, ineinander verwoben und oftmals, aus dem aus meiner Sicht erkennbaren Realitätsverlust, recht fatal. In der Regel ist nämlich in diesen Bereichen, mit wenigen Ausnahmen, nur selten eine sach- oder fachkundige Grundlage der mit Imagination hantierenden Menschen zu finden.

Meine Beobachtung in den letzte Jahren ist diese, dass immer mehr Menschen aus diesen Bereichen Opfer ihrer eigenen Imagination, oder der anderer werden. Keine Idee ist zu schräg, keine Handlung zu obskur keine Vorstellung zu abwegig, als das ihr nicht Menschen unreflektiert folgen, ohne dass nach Verbindungen oder Aspekten in der realen Schöpfung gefragt oder geprüft wird. Jede Vorstellung, wie abwegig sie auch sein mag, wird zur übersinnlichen Eingebung, zum göttlicher Fingerzeig, als göttliche Intuition zum höchsten Gut und Fähigkeit erhoben. Und überhaupt, sind wir ja eh alle Göttinnen und Götter, selbst Schöpfer. O.K. mit dem Menschsein hat es nicht so geklappt, ist ja auch viel zu schwierig, also überspringen wir diesen Punkt und erheben uns gleich zu Göttinen und Göttern.

Der Bezug zur realen Schöpfung, ist für mich darin nicht zu erkennen. Auch nicht mal ansatzweise der Wille oder Versuch, mit den realen Rhythmen und Zyklen, der Struktur und Ordnung sowie den Gesetzmäßigkeiten der Schöpfung in Einklang zu kommen. Das Menschsein, insbesondere das Wissen darüber wie Denken funktioniert, wie schnell wir uns in den Imaginationen unseres Neo-Cortex verirren können, ist offensichtlich unbekannt.

Dabei ist die Schöpfung so leicht zu verstehen, sie ist Struktur und Ordnung und in allem in dieser Schöpfung zu erkennen.

Mit herzlichem Gruß, Norbert

Nur das Echte zählt,
lebe es wild und frei,
in Liebe und Achtsamkeit,
und lerne es zu Behaupten.

Wer die Vergangenheit nicht kennt, muss die gleichen Fehler stetig wiederholen.

Anmeldung Newsletter

Abmeldung Newsletter

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.