Lebe wild und frei, in Liebe und Achtsamkeit.

Selbstbauptung gehört zur Selbstverantwortung

Selbstbehauptung, allein bei dem Wort kommt bei den meisten Menschen Unbehagen auf, Widerwillen, Abneigung und Ablehnung. Irreale Bilder von Gewalt tauchen auf und machen Angst.
Dabei ist Gewalt ein Teil dieser Welt, der Schöpfung als Ganzes. Einen Apfelpflücken der noch am Baum hängt, ist ein Akt der Gewalt, Essen zu sich zu nehmen, ist ein Akt der Gewalt, selbst das Eindringen in einen anderen Körper, auch wenn es in gegenseitigem Einverständnis geschieht, ist ein Akt der Gewalt. Sich selbst behaupten zu können ist deshalb auch ein wichtiger Teil der Selbstverantwortung und des Selbstverständnis eines jeden Menschen als Teil dieser Schöpfung.

Das Missverständnis liegt darin, dass uns das Thema Gewalt bisher falsch vermittelt wurde und wird, denn es gibt konstruktive und destruktive, schöpfungskonforme und schöpfungswidrige Gewalt. Sich selbst behaupten zu können bedeutet Selbstverantwortung zu übernehmen und zu lernen, mit Gewalt schöpfungskonform umgehen zu lernen. Dies zu verweigern, bedeutet der destruktiven Gewalt Raum zu geben sich zu entfalten und den eigenen Schöpfungsauftrag, sich zu entwicklen und andere daran teihaben zu lassen, nicht nur zu ignorieren, sondern zu sabotieren.
Destruktive Gewalt dominiert genau aus diesem Grund. Menschen schauen zu wie ein andere verprügelt wird und greifen nicht ein, sie schauen bei Ungerechtigkeit weg, sie drehen sich bei Übergrifflichkeiten um und tun so als würde es sie nichts angehen, und wenn es sie selbst trifft, wagen sie es nicht einmal mehr ihre Hand zur Verteidigung zu heben, genau das sind die Folgen wenn Selbsthauptung als Teil der Selbstverantwortung abgelehnt wird.
Dabei macht es Spaß sich grundlegende Fertigkeiten zu erarbeiten und zu trainieren. Zudem ist es gesund für Körper und Geist. Der Kreislauf wird angeregt, die Motorik verbessert und mit der Zeit auch das Selbstbewusstsein gesund entwickelt. Durch all diese verändert sich Deine Ausstrahlung und Du fällst ohne weiteres Zutun aus den Opferprofilen von destruktiven Gewalttätern. Das ist echte Prävention und schützt Dich am besten davor, vermutlich nie mit destruktiver Gewalt konfrontiert zu werden.

Wer die Vergangenheit nicht kennt, muss die gleichen Fehler stetig wiederholen.

Anmeldung Newsletter

Abmeldung Newsletter

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok