fbpx

WEF – Transhumanismus und Great Reset und die Achsen des Bösen!

WEF – Transhumanismus und Great Reset und die Achsen des Bösen!

Immer wieder werden mit Fleiß die „Untaten“ von „denen da oben“, den „Eliten“, der NWO, dem WEF und seinem Great Reset hin zu einem totalitären Transhumanismus und der damit vollzogenen totalen Entseelung / Entmenschlichung in den

sozialen Medien verbreitet.

Auch wenn ich diese Pläne und Maßnahmen, die dorthin führen, ebenso wie die „Vordenker“, Marionetten und „Umsetzer“ dieser Perversion zutiefst verabscheue, kann ich „die“ auch ein Stück weit verstehen.


Wenn Du die Welt- und Menschheitsgeschichte auch nur ein wenig verstanden hast, ist Dir klar, dass die große Maße all jener die zur Spezies Mensch zugeordnet werden, unbewusst, ahnungslos, opportunistisch, ignorant, fremdbestimmt, egoistisch, träge und desinteressiert ist, in ihrem überwiegenden Verhalten einfach nur dumm agiert (gleich wie hoch der IQ ist), kann man schon ins Grübeln und Zweifeln kommen, worin der Sinn deren Existenz wirklich besteht. Die große Zahl an „Gläubigen“ (gleich an was sie glauben) liegt bei weit über 80%, bloße Handlungsmasse für Entschlossene gleich welcher Art?
Als Gegenbewegung, jedoch von der gleichen Sinnlosigkeit getragen, doch ebenso bestrebt wo es geht Verantwortung abzugeben, ohne irgendeine Ahnung davon zu haben, was damit getan wird, aber unbedingt alles anders machen zu wollen, angefüllt mit jeder Menge fantastischer Vorstellungen von „höheren“ Mächten, die alles richten, sich jedoch über Natur und Schöpfung nicht im Geringsten bewusst sind und sie wie auch sich selbst noch weniger verstehen, die Eso´s, Spiri´s, Guru´s, Schamanierer und ähnliche Schausteller. Om Shivaja trallala und die Nasen von Alpha Centauri werden das zusammen mit den Plejadiern und dem höheren Selbst schon schaukeln, wir müssen es uns nur wünschen, visualisieren und intensiv dran glauben, wuuuhhhaaa, wuuuhhhaaa.

Doch kaum jemand ist bereit sich der Anstrengung zu unterwerfen den eigentlichen Sinn des Lebens als Individuum der Spezies Mensch anzunehmen, den Menschwerdungsprozess. Die Natur in sich, um sich herum und darüber hinaus zu verstehen, neee alles viel zu schwierig und anstrengend, viel zu verkopft, da geht man doch lieber zum Yoga oder meditiert ein wenig oder sinniert darüber wie es noch gewesen sein könnte mit dem Menschsein, also einfacher und eben nur mal so, einfach die eigenen Gedanken als „göttliche“ Inspiration sehend und natürlich dann auch als universelle Gesetzmäßigkeit verkündend.
Vielleicht malt man auch einige bunten „Symbole“ und hält sie für Werkzeuge der göttlichen Macht, die durch Licht und Liebe alles klärt, so, wie von selbst, so. Sogar die Quantenphysik wird herangezogen, um fantastische Vorstellungen zu argumentieren, und vergisst dabei, dass es sich dabei um „theoretische Physik“ im Rahmen eigener mathematischer Struktur- und Ordnungsgrößen handelt, auf die sich Menschen geeinigt haben.
Die natürliche Struktur und Ordnung der Natur und Schöpfung in Dir, um Dich herum und darüber hinaus, von der wird dabei nicht geredet oder gerechnet, höchstens darüber. Dabei verstehen die wenigsten was der Unterschied zwischen „von“ und „darüber“ ist, doch der ist elementar, wenn es um Verstehen, Bewusstsein und bewusstes Sein geht.

Wenn nun einfach gestrickte Geister die charakterlich schwach bis fragwürdig, jedoch mit jeder Menge Geldmacht ausgestattet sind, sich diese Masse an Menschen unter rein empathieloser Betrachtungsweise und elitärem Selbstverständnis anschauen, dann müssen die zu dem Ergebnis kommen, welches sie mit dem Transhumanismus formuliert haben und mit dem „Great Reset“ umsetzen wollen.
Doch Spinner die nach der Weltherrschaft greifen wollen, die gab es schon immer, vielleicht nicht in dieser Perfektion, das ist nicht schlimm, schlimm ist, dass es nicht nur zugelassen, sondern auch unterstützt und getragen wird von Marionetten, Handlangern und der dumpfen Masse, als die sie von denen gesehen und beliebig manipuliert wird.

Und es gibt keine schöpfungskonforme Gegenkraft, da das ja für Viele viel zu anstrengend ist, man will ja nur anders sein, aber nicht wirklich was verändern. Die Schöpfung regelt das früher oder später, da habe ich keine Zweifel, und wenn dabei die Spezies Mensch auf der Strecke bleibt, dann in bedingungsloser Liebe, denn sie hätte sich ja auch anders entscheiden können, auch wenn das anstrengend gewesen wäre 😉

Also ein wenig verstehe ich „die da oben“ schon, doch das was sie für eine Lösung halten, ist nicht und niemals akzeptabel und in höchstem Maße verabscheuungswürdig, doch leider gibt es keinen erkennbaren Strang, an dem gemeinsam oder von einer geschlossenen schöpfungskonformen Gegenkraft gezogen werden könnte, denn der einzige Strang um den es gehen könnte und der Sinn macht, wäre das Bewusstsein in Einklang mit der Schöpfung, doch das muss man sich eben erst erarbeiten 😉

An dieser Stelle taucht dann oft die Frage auf: Was bedeutet es überhaupt, ein freier Mensch zu sein?
Diese Frage kann nur eine Antwort finden, wenn Du verstanden hast, von was Du ein untrennbarer Teil bist, denn das gibt Dir vor was für Dich möglich und sinnvoll ist. Als untrennbarer Teil der Natur und Schöpfung gilt es also diese in Dir, um Dich herum und darüber hinaus verstehen zu lernen, damit Deinen Menschwerdungsprozess anzunehmen und ganz Mensch zu werden. Die Struktur und Ordnung der Natur und Schöpfung ist in allem zu finden, das in dieser besteht, also auch in jedem von uns, und wo Struktur und Ordnung existieren, kann man diese auch verstehen lernen.
Die Fragen, welche mit der Obigen in Verbindung stehen - Was will ich wirklich? Wer bin ich wirklich? Was fühle ich? Was behindert mich? Was wünsche ich mir? Was ist der Sinn meines Lebens? Was ist mein Weg? Was berührt mich wirklich? und und und, all dieses ich ich ich, mich mich mich Geschichten (das Ego ist da sehr tricky), die in den Eso-, Spiri- und ähnlichen Bewegungen so beliebt und „wichtig“ sind, sind Täuschungen und / oder Ablenkungen und zäumen bestenfalls das Pferd von hinten auf, auch hier die klassischen Fälle von „über“ statt „von“.

Lerne die Natur und Schöpfung in Dir, und Dich herum und darüber hinaus zu verstehen, erst dann kannst Du erkennen, von was Du ein Teil bist, welche Struktur und Ordnung Dir Orientierung und Halt gibt, damit Du Dich bei Deinen Experimenten nicht verlierst, wer Du in diesem großen Ganzen bist, was Deine Aufgaben sind die Deinen Weg ergeben und erst dann, kannst Du mit all dem bewusst umgehen und ein immer bewussteres und selbstbestimmteres Leben führen. Das bedeutet, Du kannst Dich entlang der schöpferischen Struktur und Ordnung frei entfalten ohne Dich zu verlieren, doch „frei“ im Sinne von ganz und gar frei von allem, tun und lassen zu können, was man will, das kann nichts und niemand als Teil eines größeren Ganzen.

In diesem Sinne ist schon die Frage irreführend - Was bedeutet es, ein freier Mensch zu sein?, denn es müßte heißen „werden“ statt „sein“, denn bis zum „Sein“ ist es noch ein langer Werde-Gang. Auf dem sich alle Fragen von selbst beantworten 😉

In diesem Sinne,
nur das Echte zählt,
lebe es wild und frei,
in Liebe und Achtsamkeit
und lerne es zu behaupten!

https://www.norbert-paul.eu

#norbertpaul #naturspiritualität #spiritualität #jahreskreis #lebensrad #jahreskreisfeste #ausbildung #seminar #seminararbeit #workshop #weiterbildung #weiterentwicklung #runen #runenwissen #feuerlauf #rauhnächte #alteswissen #alteshandwerk #schamanismus #schamane #schamanin #schamanischereise #anderswelt #ahnen #ahnenarbeit #schwitzhütte #schamanischeausbildung #nordischerSchamanismus #nordischemythologie #EuropäischerSchamanismus #Druiden #druidentum #heidentum #heiden #pagan #paganismus #cult #magie #lebenswege #lebensfreude #vitalität #selbstbewusstsein #selbstbehauptung #authentizität

Tags
Image