Warum das mit Gates, Soros, Schwab und Co.?

Warum das mit Gates, Soros, Schwab und Co.?

Abseits von Logenzugehörigkeit, Geheimbünden, Elite-Verschwörungen, Erziehung und ihnen ganz persönlich innewohnenden soziopathischen, psychopathischen wie auch ganz banalen kriminellen Veranlagungen, gibt es

für die abartigen Ideen, Vorstellungen und ganz konkreten Pläne und Handlungen dieser Perosnen, auch eine weitere Erklärung, warum und wieso sie ihre derzeitigen Rollen/Positionen innehaben.


Wie soeben beschrieben vorbelastet zu sein, ist schon mal keine gute Voraussetzung ein schöpfungskonformes und menschenwürdiges Leben zu führen. Erzogen und umgeben von Ihresgleichen, bewegen sie sich ausschließlich in künstlichen Welten, mit weltfremden Konzepten, technikbasiert und durch den finanziellen Hintergrund scheinbar allmächtig jede ihrer kranken Ideen umzusetzen.
Pure Natur, Naturverständnis, Einklang mit der Natur, diese zu verstehen oder gar den Menschwerdungsprozess zu erkennen, an dessen Anfang wir alle stehen, ist auch nicht im Ansatz möglich, vorhanden oder erwünscht.
Sich nur in diesen destruktiven menschgemachten künstlichen Konzeptwelten zu bewegen, ohne Rückverbindung mit Natur und Schöpfung, verlangt dennoch nach Lösungen und Auswegen für die offensichtlichen Probleme welche in dieser Welt erkannt werden, und von denen sie, ohne dass es ihnen bewusst wird, ein Teil sind. Aus dieser Situation heraus, können nur schöpfungswidrige, abartige und zutiefst verabscheuungswürdige Lösungen, wie die NWO, der DS, der Great Reset, Transhumanismus und Ähnliches entstehen.

Wo liegt jedoch das grundlegende Problem?

Schauen wir uns die Menschheitsgeschichte etwas bewusster an, so können wir seit etwa 5100 Jahren, also ca. 3150 Jahre v.d.Z. (siehe Grabanlage in Newgrange u. a.) verfolgen, dass Macht korrumpiert und für deren Erhalt alles getan wird (beispielsweise Inzucht um das Machtgeschlecht an der Macht zu erhalten usw.). Im weiteren Verlauf wird dieser Grundsatz in den sogenannten Eliten weitergetragen und perfektioniert, wie beispielsweise mit Erbfolgereglungen, Machtstrukturen (Adel, Klerus, Finanzadel, Handelsimperien, usw.) und den Heiratsbüchern des Hochadels, die dazu dienen, die Machtlinien zu erhalten und das Inzuchtrisiko zu minimieren, und auch heute noch in Anwendung sind. Und wie wir im Verlauf der Menschheitsgeschichte erkennen können, findet man im Schlepptau dieser „Eliten“ immer Missbrauch, Gewalt, Abartigkeit und Ausbeutung gegen die anderen Menschen, wie auch gegen die Natur gerichtete schöpfungswidrige Prozesse.

Dabei finde ich es nicht einmal schlimm, dass es Menschen mit solchen Neigungen gibt. Schlimm finde ich, dass die Menschheit in all den Jahrtausenden nicht gelernt hat mit diesen Entartungen umzugehen. Damit meine ich nicht sie zu beseitigen, was für die bis heute ein übliches Mittel ist, sich Widersachern zu entledigen. Nein, so bin ich nicht und so sollte auch kein anderer bewusster Mensch sein, denn sonst wären wir wie die. Ich denke vielmehr daran, einfach ihre Mittel und Möglichkeiten zu beschneiden und sie auf Positionen zu schieben, an denen sie nichts Schöpfungswidriges anrichten können. Limitierung von Privat- wie auch Unternehmensvermögen, Abschaffung von Spekulationsgeschäft und Zinseszinsgeschäft und einiges mehr, wären durchaus probate Mittel.

Und ja, da kommen jetzt Argumente wie: geht nicht, das ist Einschränkung der persönlichen Freiheit, Überregulation, Bevormundung, das ist Kommunismus in Reinkultur, bla bla bla. Genozide, Kriege und Ausbeutungen sind aber in Ordnung? Was noch nicht bedacht wird, die Natur, erhält sich durch Selektion gesund und lebendig. Allerdings haben wir durch unsere naturfernen Konzepte menschlichen Zusammenlebens, alle natürlichen Selektionen ausgeklammert. Wir haben es sogar so weit gebracht, dass viele Mikrodiktaturen unterschiedlichster künstlicher Randgruppen die Mehrheit bevormunden, ja sogar kluge Menschen zensiert werden, da sie die Befindlichkeit von Idioten irritieren.

Als reflexionsfähige Wesen, wären wir durchaus in der Lage, die zugegebener Maßen sehr radikalen Selektionen der Natur, auf sanftere Weise wieder zu beleben und damit die oben angesprochenen Abartigkeiten in einem handhabbaren und unschädlichen Rahmen zu halten und damit die Menschheit zu gesunden. Es gab und gibt immer Spinner die nach der Weltherrschaft streben, das ist nun einmal nicht zu ändern. Heute haben wir ihnen die Macht gegeben ihre schöpfunsgwidrigen Ideen umzusetzen. Nicht unbedingt heute, doch in den nächsten 2 Jahren werden wir erkennen, was wir da zugelassen haben. Wollen wir das auch zukünftig so weiterlaufen lassen?
Die Natur und Schöpfung zeigt und die wirklichen Lösungen und den echten Weg!

Mit herzlichem Gruß, Norbert

Nur das Echte zählt,
lebe es wild und frei,
in Liebe und Achtsamkeit
Und lerne es zu behaupten!

https://www.norbert-paul.eu

#norbertpaul #zns #naturspiritualität #naturalpower #ausbildung

Tags